AIR ACADEMY 0178 / 143 143 2 FRAGEN? FLUGPLATZ DAHLEMER BINZ FLUGSCHULE BLOG
Air Academy Logo
Theoretische Prüfung: Ultraleicht-Flugzeug

Theoretische Prüfung für den Sportpilotschein

Woraus besteht die Theoretische Prüfung beim Ultraleicht-Flugzeug?

Die theoretische Prüfung besteht aus folgenden Fachgebieten:

Eine Ausnahme gibt es im Fach Navigation. Der Schüler bekommt 20 Fragen zu den Grundlagen der Navigation gestellt und hat eine Navigationsaufgabe zu lösen. Die Fragen und die Navigationsaufgabe werden dann zusammen bewertet.

Die Auswahl der 40 bzw. 20 Fragen und der Navigationsaufgabe erfolgt nach dem Zufallsprinzip. Die Fragen sind in Form von “multiple choice” gestellt.

Zum Lösen der Fragen und der Navigationsaufgabe stehen dem Schüler insgesamt 3 1/2 Std. zur Verfügung.

SIE MÖCHTEN PILOT WERDEN? Wir melden uns bei Ihnen

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben

Vielen Dank, dass Sie uns kontaktiert haben!

Die theoretische Prüfung ist bestanden, wenn mindestens 75% der Fragen pro Fach richtig beantwortet sind.

Auszug aus dem Fragenkatalog Luftrecht:

Was ist in der Luftfahrtkarte ICAO 1:500 000 nicht verzeichnet?
a) Segelfluggelände
b) Platzrunden an Verkehrsflughäfen
c) Luftfahrthindernisse
d) Bahnhöfe

Ein Gebiet ist wie folgt gekennzeichnet: ED – R… Es ist ein:
a) Sperrgebiet
b) Gefahrengebiet
c) Gebiet mit Flugbeschränkungen
d) Besonderes Fluginformationsgebiet

Welche Luftraumklassen sind kontrollierte Lufträume?
a) E, F, C, D
b) E, G, RMZ, C
c) E, D, C
d) D, RMZ, C, B

Die Sicherheitsmindesthöhe ist:
a) 150 Meter AGL
b) Die Höhe, bei der weder eine unnötige Lärmbelästigung noch im Falle einer Notlandung eine Gefährdung von Personen und Sachen zu befürchten ist
c) 150 Meter über dem höchsten Hindernis im Umkreis von 150 Metern um das Luftfahrzeug
d) alle Antworten sind richtig

Auszug aus dem Fragenkatalog Navigation:

Die genaue Form der Erde ist
a) ein Zirkuloid
b) eine Kugel
c) ein Ellipsoid
d) ein Geoid

Der 0-Meridian wird noch bezeichnet als
a) Polmeridian
b) 0-Breitenkreis
c) 1. westlicher Meridian
d) Greenwichmeridian

Jede Zeitzone umfasst
a) 36 Längengrade
b) 15 Längengrade
c) 4 Längengrade
d) 24 Längengrade

Ein Ultraleicht-Pilot meldet: Queranflug 05. Unter Berücksichtigung eines Luvwinkels von -8° hat er etwa welchen Steuerkurs anliegen?

a) 238°
b) 148°
c) 132°
d) 328°

Auszug aus dem Fragenkatalog Meteorologie:

Welche Bezeichnung hat die Lufthülle der Erde?
a) Troposphäre
b) Atmosphäre
c) Homosphäre
d) Stratosphäre

Die Differenz zwischen Temperatur und Taupunkttemperatur ist
a) das Sättigungsverhältnis
b) das Kondensationsniveau
c) immer negativ
d) der Spread

Welche Wolkengattung ist typisch für eine labile Kaltfront?
a) Cumulonimbus
b) Stratus
c) Cirren
d) Altostratus

Bei einem Flug vom Hoch ins Tief zeigt der Höhenmesser, wenn die Druckeinstellung im Gerät nicht korrigiert wird,
a) zu hoch an
b) zu tief an
c) nur bei Regen zu tief an
d) trotzdem die richtige Höhe an

Auszug aus dem Fragenkatalog Technik:

Profiltiefe ist der Abstand zwischen
a) Profilnase und Profilende
b) Flügelwurzel und Flügelende
c) Profilunter – und Profiloberkante an der dicksten Stelle
d) Profilunter – und Profiloberkante an der dünnsten Stelle

Wie werden die Achsen eines Luftfahrzeuges bezeichnet?
a) Längs-, Seiten-, Hochachse
b) Längs-, Quer- und Hochachse
c) Hoch- und Nickachse
d) Längs- und Hochachse

Wann nimmt die Trudelneigung eines Luftfahrzeuges zu? Sie nimmt zu, wenn
a) der Schwerpunkt weit vorn liegt
b) die Trimmung kopflastig eingestellt ist
c) der Schwerpunkt weit hinten liegt
d) die Trimmung schwanzlastig eingestellt ist

Die Anzeige des Magnetkompasses wird durch Metallteile beeinflusst; der dadurch entstehende Fehler heißt
a) Deviation
b) Drehfehler
c) Inklination
d) Variation

Auszug aus dem Fragenkatalog Verhalten in besonderen Fällen/Menschliches Leistungsvermögen:

Wie wird der Seitengleitflug (Slip) eingeleitet?
a) Einleiten mit dem Querruder und danach Seitenruder dagegen
b) Einleiten mit dem Seitenruder und danach Querruder dagegen
c) Zunächst durch leichtes Drücken Geschwindigkeit aufholen und danach Quer- und Seitenruder gleichzeitig gegenseitig betätigen
d) Luftfahrzeug überziehen, danach Querruder in Sliprichtung und mit dem Seitenruder die Richtung steuern

Beim Start ist
a) nach dem Abheben Geschwindigkeit aufzunehmen
b) mit Mindestfahrt abzuheben
c) auch auf Kosten der Geschwindigkeit rasch Höhe zu gewinnen
d) möglichst erst mit Reisegeschwindigkeit abzuheben

Bei schlechter Sicht, wie z.B. Dunst, tendieren die Augen dazu, sich auf folgenden Sehabstand einzustellen
a) in die Unendlichkeit
b) 1-2 km voraus
c) 1-2 m voraus
d) ca. 500 m voraus

Warum werden sogenannte Halbbahnmarkierungen aufgestellt?
a) Hier muss bei der Landung aufgesetzt werden
b) Dient als Anhaltspunkt für möglichen Startabbruch
c) Dient als Anhaltspunkt, um ab Bahnmitte starten zu können, wenn die Startstrecke ausreichend ist
d) Ab Halbbahnmarkierung muss in der Startphase Vollgas gegeben werden

Auszug aus dem Fragenkatalog Flugfunk:

In welcher Betriebsart wird der Sprechfunkverkehr im Flugfunkdienst durchgeführt?
a) Wechselsprechverkehr
b) Gegensprechverkehr
c) Wechsel- und Gegensprechverkehr
d) Duplexverkehr

Dauernde Hörbereitschaft ist aufrechtzuhalten bei VFR-Flügen im Luftraum
a) E
b) G
c) nur D
d) RMZ und D

Eine Testsendung ist verständlich. Wie wird dieses im Sprechfunkverkehr ausgedrückt?

a) Höre Sie vier
b) Höre Sie laut und deutlich
c) Höre Sie
d) Höre Sie drei

Wie werden Rufzeichen von deutschen Bodenfunkstellen bei einem unkontrollierten Landeplatz gebildet? Aus dem Ortsnamen des Landeplatzes und dem Begriff

a) TURM
b) INFO
c) LUFTAUFSICHT
d) FLUGLEITUNG

WAS UNSERE KUNDEN ÜBER UNS SAGEN

Thomas B. aus Frechen

“Liebes Team der Flugschule, für meine bestandene Pilotenprüfung möchte ich mich bei Euch allen herzlich bedanken. Ich denke ohne Euer tolles Engagement wäre das nicht so glatt über die Bühne gegangen!“

Arnold Jansen aus Köln

“Es war eine sehr angenehme Atmosphäre und ein angenehmer Umgangston auf Augenhöhe. Die Anleitungen und Hinweise waren sehr anschaulich und hilfreich, auch für die Prüfung. Kann euch nur wärmstens weiterempfehlen. Es hat richtig Spaß gemacht.“

Martin Maleck aus Dortmund

“Vielen Dank für die Wundervolle Zeit bei Euch. Bei den ganzen Lobhymnen die Ihr kriegt, kann ich mich nur anschließen. Man sollte immer die Ruhe bewahren, der Rest läuft von selbst, bei so guten Ausbildern. 5 Sterne auch von mir.“

Syliva aus Aachen

“Ich bin sehr begeistert von Eurer Arbeit, es hat viel Spaß gemacht, ich hab echt was gelernt und empfehle Euch von Herzen immer gerne immer weiter. Alles Liebe!“

Stephan A. aus Köln

“Vielen Dank für die professionelle und nette Ausbildung und Begleitung zum Pilotenschein. Ich kann nur jedem empfehlen bei Interesse sich hier anzumelden. Es erwartet Sie ein gut ausgebildetes Ausbildungsteam welches Sie auf die Prüfung vorbereitet.“

Janu R. aus Köln

“Ich danke euch vielmals für euren Einsatz. Es hat mir tierisch viel Spaß bereitet bei euch den Stoff für die Prüfungen durchzunehmen und zu lernen. Und siehe da, der Pilotenschein gehört jetzt mir! 🙂 Vielen Dank!“


UNSERE FLUG-ANGEBOTE
Ultraleicht Flugzeug Sportpilotenlizenz
Tragschrauber Gyrocopterlizenz
Flieger-Events Fliegerevents
Flugzeug chartern.gif Flugzeugcharter
Pilotschein erneuern Kosten der Pilotenausbildung
Fluglehrer Ausbildung Fluglehrerausbildung

LETZTE BLOG-BEITRÄGE
Voraussetzung eines Piloten: So wird man Pilot

Voraussetzung eines Piloten: So wird man Pilot

Wie wird man Pilot und welche Voraussetzungen sind notwendig? Lesen Sie alles über die Pilotenausbildung in unserem Artikel.

Ultraleichtfliegen: Ein besonderes Erlebnis als Pilot

Ultraleichtfliegen: Ein besonderes Erlebnis als Pilot

Mit einem Ultraleichtflugzeug kann man in Deutschland und Europa mit weniger Kosten und Aufwänden einen Pilotenschein erlangen. Wir erklären die Vorteile.

Unterschied zwischen LAPL und PPL

Unterschied zwischen LAPL und PPL

Was ist der Unterschied zwischen LAPL (Light Aircraft Pilot License) und der Privatpilotenlitzen (PPL)?

ALLE BLOGBEITRÄGE ANSCHAUEN

 

FRAGEN? SCHREIBEN SIE UNS! Wir freuen uns über Ihr Anliegen

Haben Sie Fragen zu unserem Angebot? Oder grundsätzliche Fragen zum Thema Pilotenaubildung und Pilot werden? Unser Team beantwortet Ihnen gerne alle Fragen per Email oder telefonisch.

addresse
Verwaltung

Max-Planck-Straße 27a
50858 Köln
Deutschland

Flugplatz
Flugplatz

Dahlemer Binz
53949 Dahlem
Halle 7

telefon
Telefon

0178 / 143 143 2
Mo. bis So. 9 bis 22 Uhr

email
Email

info@airacademy.de
24-Stunden Online Support

Vielen Dank, dass Sie uns kontaktiert haben!